Startseite  |   AGBs    |   Sitemap    |   Datenschutz    |   Impressum 
Produkte   Montageanlagen   Modulare Montage   Oberteilmontage  
Wir über uns
Leistungen
Produkte
    Roboter
    Montageanlagen
         Montagetische
         Rundtaktanlagen
         Fertigungslinien
         Modulare Montage
           Oberteilmontage
           Mascara-Garnitur
    Prüfanlagen
Branchenlösungen
Referenzen
Kontakt
Downloads
Aktuell
Suche

Mascara Oberteilmontagelinie



Mit der hier vorgestellten Oberteilmontagelinie werden Mascara-Oberteile, bestehend aus Kappe, Gewindeteil und Applikator automatisch montiert. Sie besteht aus vier Modulen.

Modul Capmontage



Die Mascarakappen werden mit einem optoelektronischen Prüf, Sortier- und Zuführsystem in das Modul gefördert. Dieses System wird über einen Steilförderer mit Materialbunker gespeist. Nach der Bestückung des Rundschalttisches werden die Kappen auf die jeweilige Montageposition gebracht und an das nachfolgende Gewindeteilmodul übergeben. 

Nach oben

Modul Gewindeteilmontage



Die Gewindeteile ohne Applikator sind unterhalb des Montagemoduls gelagert, werden dort vereinzelt und mittels Druckluft auf die Montageebene geschossen. Anschließend werden die Gewindeteile in die Kappen gefügt und auf Maß eingepresst. Optional können die Gewindeteile auch eingeklebt werden. Alle zugeführten Einzelteile werden einer Typprüfung unterzogen. Danach erfolgt die Übergabe an das nachfolgende Applikatormontagemodul.

Nach oben

Modul Applikatormontage



Die Applikatoren sind unterhalb des Montagemoduls gelagert, werden dort vereinzelt und mittels Druckluft auf die Montageebene geschossen. Anschließend werden die Applikatoren in die Gewindeteile gefügt und auf Maß eingepresst. Danach werden sie in den Gewindeteilen heiß verstemmt. Alle zugeführten Einzelteile werden einer Typprüfung unterzogen. Hierbei werden qualitätsrelevante Merkmale, wie z. B. die Gesamtlänge, mittels geeigneter Sensorik zu 100% kontrolliert. Im Anschluss erfolgt die Übergabe an das nachfolgende Entnahmemodul.

Nach oben

Modul Entnahme



Die IO-Teile werden auf das Entnahmeband abgelegt. Von dort können die Oberteile zur weiteren Verarbeitung/Verpackung vom Werker entnommen werden. Erkannte NIO-Teile werden automatisch in eine separate Kiste ausgeschleust.

Nach oben



Erweiterungsmöglichkeiten



  • Anbindung an Verpackungsautomat
    Diese Anlage kann auch an einen von Kühne und Vogel speziell für Kosmetikanwendungen entwickelten Verpackungsautomat gekoppelt werden.
  • Visionsysteme zur Teilekontrolle
    Mittels Visionsysteme aus dem Hause Keyence oder Cognex können optische Vermessungs- und Bewertungsaufgaben realisiert werden.
  • Teiledekoration / Heißprägen
    Zur Teiledekoration können verschiedenste Heißprägesysteme namhafter Hersteller wie z.B. CER oder Baier als zusätzliches Modul integriert werden.
  • Direkte Anbindung an vorhandene Spritzgussmaschine
    Über das optionale Beschickungsmodul kann die Montagelinie direkt an eine herkömmliche Spritzgussmaschine mit Ablegehandling gekoppelt werden.

Nach oben

Technische Daten
  • Leistung: bis zu 3.600 Teile/Std.
  • optoelektronische Prüf, Sortier- und Zuführsysteme mit CCD-Zeilenkamera

©2019 Kühne + Vogel Sondermaschinen GmbH                                                                                     Tel.: +49 (91 71) 98 101-0 | info@kuv-soma.de